Skip to main content

Inventar in den Grubenräumen und Übertageanlagen

Grundsätzlich zu unterscheiden ist in den Grubenräumen und in den Gebäuden der Übertageanlagen zwischen den zu Ausstellungszwecken eingebrachten Exponaten und den Exponaten, die am authentischen Ort nach der Schließung des Bergwerks 1988 geblieben sind. In dieser Kategorie geht es um die Exponate, die nach 1988 am authentischen Ort verblieben sind. Die Exponate in den Grubenräumen die für den Besucherverkehr zugänglich sind, aber auch in den Bereichen die nur von Mitarbeitern des Museums betreten werden dürfen, werden vor Ort inventarisiert und dokumentiert. Ein großer Teil der Objekte im Untertagebereich hat einen hohen Stellenwert für die technik-, sozial- und alltagsgeschichtliche Entwicklung des Bergbaus am Rammelsberg. Eine Translozierung ist meistens durch die Eingebundenheit der Objekte in einen standortgebundenen Zusammenhang nicht möglich. Die Exponate in den Übertageanlagen des Weltkulturerbes Rammelsberg verteilen sich hauptsächlich auf die Gebäude der Erzaufbereitung, das Magazin, die Kraftzentrale, die Schlosserei, die Zimmerei, das Umspannwerk I und die Lampenstube.

Zugehörige Institution
Weltkulturerbe Rammelsberg Goslar


Objekte der Sammlung
0
Treffer

Themen der Sammlung
Technik

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.