Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig

Das Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig gehört zu den bedeutendsten und vielseitigsten Kunstmuseen Deutschlands. Namensgeber ist Herzog Anton Ulrich (1633-1714), eine der glänzendsten Sammlerpersönlichkeiten unter den Braunschweiger Welfen-Herzögen. Bereits 1754 wurden Teile der Fürstlichen Sammlungen durch die Museumsgründung der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Damit ist das Herzog Anton Ulrich-Museum eines der ältesten Museen Europas.
190.000 hochrangige Werke vom Alten Ägypten bis zur Gegenwart machen die Kunst der Welt erlebbar. Die Bestände umfassen Gemälde, Skulpturen, Handzeichnungen, Druckgraphik und Angewandte Kunst. Bewahrt und präsentiert wird all dies in den Museumsgebäuden an der Museumstraße und in der Burg Dankwarderode am Burgplatz. In den letzten 20 Jahren konnten u.a. bedeutende Gemälde aus dem 15. Jahrhundert und herausragende graphische Selbstbildnisse der Moderne erworben werden. 

Seit 2010 wird das 1887 eröffnete Museumsgebäude durch einen Erweiterungsbau mit Kupferstichkabinett, Bibliothek, Werkstätten, Depots und Verwaltung ergänzt. Das historische Haupthaus wird auf den Ursprungszustand zurückgebaut und nach Renovierung mit moderner Ausstellungstechnik ausgestattet. In der Zwischenzeit werden in der Burg Dankwarderode – neben der dort ständig gezeigten Mittelaltersammlung – Meisterwerke aller Sammlungen in der Sonderschau "Epochal" präsentiert.

Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig

Museumstr. 1 
D-38100 Braunschweig 
Tel.: 0531 / 12 25 24 09 
Fax.: 0531 / 12 25 24 08 
www.museum-braunschweig.de

Öffnungszeiten

Di bis So 11 bis 18 Uhr, Mo geschlossen Für Schulklassen und Gruppen nach Vereinbarung.
Burg Dankwarderode 
Di -So 10 -17 Uhr

Externe Portale



Museumsinformationen des Museumsverbandes
Niedersachsen und Bremen e.V. 
www.mvnb.de/museumssuche/detail/museum/herzog-anton-ulrich-museum/ 

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.