Institut für Historische Landesforschung
der Universität Göttingen





Das Institut für Historische Landesforschung (IHLF) ist die einzige Forschungsstelle zur Konzeption und Durchführung von Forschungsvorhaben zur Geschichte Niedersachsens und zur vergleichenden Landesgeschichte. Ausgehend von Niedersachsen in seinen heutigen Grenzen wird die Geschichte der ehemaligen Länder Hannover, Oldenburg, Braunschweig und Schaumburg-Lippe als konstitutiv betrachtet.

Das Ziel des 1958 gegründeten Instituts ist es, „alle Wissenschaften, die sich mit einer historischen Fragestellung dem Lande Niedersachsen zuwenden, zu einer die Fächer und Fakultäten übergreifenden Arbeitsgemeinschaft zusammenzuführen und ihre Untersuchungen aufeinander abzustimmen“. Seit seiner Gründung arbeitet es auf das engste mit diversen Institutionen und Zusammenschlüssen in Niedersachsen zusammen.


Adresse:


Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen
Heinrich-Düker-Weg 14
37073 Göttingen
Telefon: +49 (0)551/ 3 92 43 46
instlafo@uni-goettingen.de
www.uni-goettingen.de/ihlf




Digitale Sammlungen


Sammlung Körber-Einbeck
Bei der Sammlung Körber-Einbeck handelt es sich um eine Sammlung von Landkarten Niedersachsens und seiner Regionen, ergänzt um einige Deutschlandkarten und auf die niedersächsische Landesgeschichte bezogene Karten anderer Länder. Die Sammlung umfaßt derzeit rund 630 Kartenblätter, die als originale Holzschnitte, Kupferstiche, Lithographien, Stahlstiche und mit neueren Druckverfahren hergestellte Blätter beim Sammler vorliegen. Diese Karten wurden in den Jahren 1987 bis 2012 im Antiquariatshandel erworben.
Die Karten stammen aus dem gesamten Zeitraum des 16. bis 20. Jahrhunderts. Kartographiehistorisch erstreckt sich die Sammlung von den ptolemäischen Karten der Germania Magna, die auf geographische Informationen aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. zurückgehen, bis in die Phase der deutschen Wiedervereinigung 1989 und folgende Jahre.
Die Ausrichtung der Sammlung an der niedersächsischen Landesgeschichte führte zur Publikation von rund hundert Karten in dem Buch „Niedersachsen. Landkarten und Geschichte von den Anfängen bis in die Gegenwart“, Veröffentlichungen des Instituts für Historische Landesforschung der Universität Göttingen Band 50, Verlag für Regionalgeschichte, Bielefeld 2007, von Karl-Otto Körber.
Zusammen mit Katalogeinträgen für die Karten steht die Sammlung in ihrer digitalen Form jedem Betrachter und der kartographiehistorischen Forschung kostenfrei zur Verfügung. Ist eine kommerzielle Nutzung von Karten beabsichtigt, bittet der Sammler um Kontaktaufnahme unter ko.koerber@t-online.de


Zu den Objekten der Sammlung