Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek - Niedersächsische Landesbibliothek



Die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek ist Landesbibliothek für Niedersachsen und seine Regionen. Aufgrund ihrer Geschichte und ihrer Sammlungen ist sie zugleich Forschungsbibliothek für Kurhannover. Zu den herausragenden Beständen der ehemals kurfürstlichen und königlichen Bibliothek zählt der Nachlass des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz, dessen Briefwechsel 2007 in das UNESCO-Weltdokumentenerbe aufgenommen wurde. Die Bibliothek umfasst ca. 2 Mio. Medieneinheiten sowie geschlossene Sammlungen und Sonderbestände (u.a. 375 Inkunabeln, 30.000 Karten, 80.000 Autographen, 50.000 Wappen und 16.000 Leichenpredigten).




Adresse:


Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek
Waterloostraße 8
30169 Hannover
Telefon: +495111267-399
information@gwlb.de
www.gwlb.de


Digitale Sammlungen


Königliche Gartenbibliothek Herrenhausen - Drucke Königliche Gartenbibliothek Herrenhausen - Grafiken, Pläne und weitere Materialien
Die Sammlung „Königliche Gartenbibliothek Herrenhausen“ enthält Drucke und Handschriften eines historischen Bestandes, der bis 1936 als Dienstbibliothek der hannoverschen Hofgartenverwaltung im sogenannten Bibliothekspavillon Herrenhausen aufgestellt war. Nach dem Ankauf im Jahr 2007 wurde die Sammlung auf drei Bibliotheken, die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover, die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg in Frankfurt a. M. und die Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar verteilt. Die Auswahl von Objekten aus der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek berücksichtigt in erster Linie Bildmaterial zur Botanik, zur Gartenkunst sowie zum Garten- und Obstbau.

Zu den Objekten der Sammlung
Die Sammlung „Königliche Gartenbibliothek Herrenhausen“ enthält einen wertvollen Bestand an Handschriften, Zeichnungen und Plänen, und zwar vor allem zur Geschichte des Berggartens und der dort tätigen Gärtner der Familie Wendland. Die Handschriften der Sammlung werden in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek aufbewahrt. Für die Digitalisierung ausgewählt wurden vor allem Pflanzen- und Architekturzeichnungen.

Zu den Objekten der Sammlung
Königliche Gartenbibliothek Herrenhausen - Herbarien Königliche Gartenbibliothek Herrenhausen - Nachlass der Hofgärtnerfamilie Wendland
Die Sammlung überliefert ca. 700 getrocknete Pflanzen in vier Herbarien. Die auf Papier aufgebrachten Pflanzen sind namentlich gekennzeichnet. "100 Engadiner-Pflanzen. Geordnet von Joh. L. Krättli in Bevers", Pflanzen aus dem Umfeld des Vierwaldstätter Sees und aus dem Bereich der alten Welfenburg (Veitsburg bei Ravensburg) liegen hier vor, die Digitalisate eines Herrenhausen-Herbariums folgen.

Zu den Objekten der Sammlung
Zum Nachlass der Hofgärtnerfamilie Wendland, der seit 2010 als Depositium in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek aufbewahrt wird, gehören Dokumente zu Leben und Werk von Johann Christoph (1755-1828), Heinrich Ludolph (1792-1869) und Hermann Wendland (1825-1903). Dazu zählen Zeugnisse, dienstliche Schreiben, Instruktionen und Ernennungsurkunden.

Zu den Objekten der Sammlung
Niedersächsische Landesgeschichte
Die Sammlung „Niedersächsische Landesgeschichte“ enthält Handschriften und Drucke mit dokumentarischem Wert zur Landesgeschichte. Als ehemalige Königliche und Churfürstlich Öffentliche Bibliothek mit Pflichtexemplarsrecht seit 1737 verwahrt die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek umfangreiche Bestände zur politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Geschichte des Kurfüstentums Braunschweig-Lüneburg und der Personalunion. Neben besonderen Kostbarkeiten aus der Provenienz der Kurfürsten und Könige werden Kleinschriftentum, Drucke und Handschriften bereitgestellt.

Zu den Objekten der Sammlung